Bewerbungsschluss 19.4.19 »

Bewerbungsunterlagen

Ein Text von maximal zwei Seiten (4000 Zeichen inkl. Leerzeichen); Thema: Zwei Jugendliche in einem Raum; jede Form ist möglich.

2017 - Ganz nah dran

Schreiben für Jugendliche

Für Jugendliche schreiben bedeutet, das Erwachsensein zu hinterfragen. Kaum eine Zeit unseres Lebens ist so stark geprägt von der schonungslosen Auseinandersetzung mit der eigenen Identität und existenziellen Themen, wie die Jugend. Die Suche nach einem Platz in der Welt bringt ebenso mutige wie auch verletzbare Helden hervor. Jahre später, wenn wir erwachsen sind und längst einen Weg eingeschlagen haben, ahnen wir, dass wir manche Fragen nicht gelöst, sondern nur verdrängt haben. Deshalb ist das Schreiben für junge Menschen nicht selten eine Konfrontation mit der eigenen Biografie, Wünschen und Träumen.
Mittlerweile hat sich die Jugendliteratur einen festen Platz in Belletristik und Feuilleton erobert. Die Spanne der Erzählungen reicht vom Thriller über den Roman bis hin zur autobiografisch gefärbten Erzählung oder der Fantasy-Geschichte. Immer mehr Neuerscheinungen begeistern erwachsene Leser, weil sie sich unmittelbar mit dem Wandel unserer Gesellschaft auseinandersetzen und Unterschiede, aber auch Gemeinsamkeiten der Generationen aufzeigen.
In diesem Seminar begeben wir uns auf die Spur vielschichtiger Figuren, eindrücklicher Geschichten und Erzählweisen. Draußen und drinnen, in Gruppen- und Einzelarbeit lassen wir uns auf das Abenteuer Schreiben für Jugendliche ein und erfahren nicht zuletzt, wie der Weg vom Manuskript zum Verlag und der Veröffentlichung gelingen kann. – Die Teilnehmerzahl ist auf zwölf begrenzt.

   

Teilnahmebedingungen

Schreiberfahrung bei fiktionalen Texten (keine Veröffentlichung notwendig), Freude am Experimentieren mit Formen und Sprache, Bereitschaft zur intensiven Textarbeit.

  

Tobias Elsäßer

Autor und Musiker – 1973 in Stuttgart geboren; nach einer fundierten Gesangsausbildung und Erfolgen in der Musikbranche Arbeit als Redakteur für das Fernsehen 2004 Debüt als Autor mit dem Roman „Boygroup“; danach weitere erfolgreiche Kinder- und Jugendromane; Dozent des Literaturhaus Stuttgart und des Goetheinstitut Rumänien.

  

Werke (Auswahl)

2015 „Zwischenlandung“ (Roman) 2013 „One“ (Roman) 2012 „Wie ich einmal fast berühmt wurde“ (Roman) 2011 „Für Niemand“ (Roman) 2009 „Abspringen“ (Roman) 2006 „Alles was du willst“ (Drehbuch).

 

Preise (Auswahl)

2014 Goldene Leslie (Nomierung) 2013 Die Besten 7 von Deutschlandfunk 2012 Die 100 Besten Kinder- und Jugendbücher des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels 2011 Die Besten 7 von Deutschlandfunk 2010 Kranichsteiner Literaturstipendium des Deutschen Literaturfonds und des Arbeitskreis für Jugendliteratur 2004 Drehbuchförderung des Film- und Fernsehfonds Bayern.


Mehr über Tobias Elsäßer unter www.tobias-elsaesser.de und
www.fischerverlage.de