Bewerbungsschluss 19.4.19 »

Bewerbungsunterlagen:

Künstlerische Vita und eigene Arbeiten.Dunkelkammer-Erfahrung erwünscht. Die Zahl der Teilnehmer wird auf 10 Personen begrenzt.

Fotografie ist eine Kunstform, die heute mehr denn je wieder ins Blickfeld von Künstlern und Kunstinteressierten tritt. Das besondere Interesse gilt dabei der Frage, wie neue Ausdruckweisen dieser Kunstdisziplin gefunden werden können. Floris Neusüß ist ein ausgewiesener Kunstpionier, eine Antwort auf diese Frage ist die Arbeit mit Fotogrammen.

Zum Workshop:

Vor dem Hintergrund der Geschichte des Fotogramms werden verschiedene Verfahren vorgestellt und erprobt. Eingeführt wird auch in das Cyanotypie-Verfahren (Eisenblau-Kopie), das ohne Dunkelkammer, also im Hellen verarbeitet werden kann. Aquarellpapiere werden selbst beschichtet und in der Sonne belichtet.
Im Workshop soll ein kleineres Projekt entwickelt und erarbeitet werden. Die Themen werden begleitend fotografiert, wobei der Vergleich beider Techniken Gewinn für die eine wie die andere Arbeitsweise ergibt. Kameras und Filme sind mitzubringen. Das Fotogrammmaterial wird im Workshop gegen Unkostenerstattung gestellt.