Bewerbungsschluss 21.4.21 »

Bewerbungsunterlagen:

Künstlerische Vita und Angabe der Kammermusik-Literatur, die erarbeitet werden soll.

Zusätzliches Angebot:

Kursbegleitend werden Trainingsstunden zur besseren Bewegungs- und Körperwahrnehmung nach Feldenkrais unter professioneller Leitung angeboten (in der Kursgebühr enthalten). Sie werden geleitet von Mieke Stoel, Dozentin für das Fach "Haltung und Bewegung" an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Wien. Die Zahl der Teilnehmer wird auf 12 Personen begrenzt.

Der Meisterkurs bietet kompetenten Laien die Möglichkeit, unter der Führung von Hartmut Tröndle ein Kammermusikwerk eigener Wahl zu erarbeiten. Er gibt jedoch gleichermaßen professionellen Ensembles oder auch Orchestermusikern, die sich in die Kammermusik einarbeiten wollen, die Gelegenheit, intensiv in der musikalischen Auseinandersetzung mit Hartmut Tröndle ein Programm zu erarbeiten.

Zum Meisterkurs:

"Im Orchester herrscht der Dirigent, in der Kammermusik die Demokratie...".  Unter diesem Motto (zitiert nach Arnold Steinhardt, dem Primarius des weltberühmten Guanerie Quartettes) soll die Faszination der Kammermusik all jenen näher gebracht werden, die die Kunst des Miteinander und das Miteinander in der Kunst in dieser herrlichen Atmosphäre erleben wollen. Der Schwerpunkt des Kurses liegt in der Erarbeitung kammermusikalischer Werke der Wiener Klassik, der Romantik und des frühen 20. Jahrhunderts. Das hierfür nötige technische Niveau muss bei Teilnahme vorausgesetzt werden. Erwünscht sind bestehende Ensembles in allen Formationen: Streicher oder Streicher - Klavier.