Bewerbungsschluss 21.4.21 »

Bewerbungsunterlagen:

DIN A4 Mappe mit Fotos, Texten, Vita... Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen begrenzt.

Das "reine" Zeichnen, das Zeichen-Setzen, ist Thema dieses Workshops. Der dynamische Schwerpunkt dabei ist die Loslösung von den bewusst gesetzten und gestalteten Strukturen. Stattdessen wollen wir  Impulse für die Notwendigkeit des Schaffens erzeugen. Diesen Zeichen wird nachgegangen und die entstandene Struktur aus der  Distanz heraus betrachtet und analysiert. Dabei geht es auch um die Beherrschung des Materials bis hin  zu einem unbeherrschten Umgang mit der Couleur. Die gemeinsame Arbeit soll auch zu einer praktischen und theoretischen Exkursion  führen, um die malerischen Spuren des ureigenen künstlerischen Ausdrucks zu entdecken. Durch Experimente, Übungen, Materialproben, den Entwurf von Dramaturgien und durch Gespräche soll vor allen Dingen die künstlerische Erfahrung des Einzelnen in den  Vordergrund gestellt werden.

Material:

Skizzenpapier A3, Künstlerpapiere aller Art, Facetten von  Mal- und Zeichengerätschaften. Feste und flüssige Farben. Eine Arbeit wird auf einer 80 x 120 cm Leinwand hergestellt. (Keilrahmen und ungrundierte Leinwand , Grundierung etc. können von mir in einer Sammelbestellung geliefert werden)

Mehr unter http://www.jacquesgassmann.de