Bewerbungsschluss 21.4.21 »

Bewerbungsunterlagen:

Fotos von Zeichnungen oder Skulpturen, ein kurzer englischer Text zur Kurserwartung. Die Zahl der Teilnehmer wird auf 10 Personen begrenzt.

Der Workshop stellt das Thema Raummodellierung in der zeitgenössischen Kultur in den Mittelpunkt. Durch die Analyse aktueller Zeitschriften und Filme werden Ideen für die Workshoparbeit entwickelt. Die dort zu findenden Anwendungen von Raumbestimmung werden extrahiert und als Anregungen für das eigene plastische Gestalten genutzt. So entstehen Kunstwerke, die angefangen vom geschriebenen Entwurf über die Bildcollage bis hin zur wirklichkeitsgetreuen, dreidimensionalen Form alles sein können.
Als Anhaltspunkte für die Arbeit im Workshop können Rohentwürfe, bestehende Modelle, freie Umrisse und vorbereitete Entwürfe dienen. Idealerweise soll im Workshop ein Entwicklungs- und Arbeitsprozess angestoßen werden, der auch über die Workshopwoche hinaus wirkt.
Workshopsprache ist Englisch.