Bewerbungsschluss 21.4.21 »

Bewerbungsunterlagen

6 Abbildungen von eigenen Arbeiten; kurze Vita und Beschreibung der an die Meisterklasse gerichteten Erwartungen.

2015 - Paper Cuts

Mit dem Messer zeichnen

Das Messer ist ein tolles Zeicheninstrument. Kaum einer weiß das. Anstelle eines Strichs ensteht auf dem Papier ein Schnitt, der durch seine Schärfe besticht. Die Vielfalt der in Frage kommenden Papiere ist riesig: Farbpapiere, Tapeten, gemusterte oder selbst bemalte Papiere, auch Seiden- oder Tortenpapiere eignen sich für die Schnitte und verleihen dem jeweiligen Bild seinen typischen Charakter. Die Papierschnitttechnik öffnet dabei große Spielräume: Die einzelnen Elemente des Bildes lassen sich frei verschieben. Durch die Beweglichkeit der geschnittenen Papierflächen, formt sich das Bild jeweils neu. Wenige Millimeter, kleinste Nuancen der Positionierung können den Ausdruck eines Gesichts oder einer Körperhaltung grundlegend verändern. Die Meisterklasse macht die Teilnehmenden vertraut mit der Technik des Papierschneidens und zeigt, wie diese zu Zwecken der Illustration genutzt werden kann. Im Zentrum des künstlerischen Arbeitens steht das Portrait. – Die Teilnehmerzahl ist auf 12 begrenzt.

  

Teilnahmebedingungen

Gestalterische Vorkenntnisse, Kenntnisse im Zeichnen.

  

Anna Sommer

1968 geboren in Aarau, Primarschule, Bezirksschule in Staffelbach und Aarau 1986 Vorkurs an der Kunstgewerbeschule Zürich 1988 bis 1992 Ausbildung als Grafikerin im Fabrikatelier am Wasser, Zürich seit 1996 freischaffende Illustratorin und Comiczeichnerin; Illustrationen und Comics erschienen unter anderem in: Strapazin, NZZ Folio, NZZ am Sonntag, das Magazin, Du, WoZ, Die Zeit, Vibrations, Libération, Lapin, L’Imbécile, Buchcovers für den Limmat Verlag Zürich, Kein & Aber Zürich, Diogenes Verlag Zürich. Anna Sommer lebt und arbeitet in Zürich.

  

Bücher (Auswahl)

1996 Damen Dramen, Arrache Cœur, Zürich 1998 Honigmond, Arrache Cœur, Zürich 2002 Amourettes, Buchet/Chastel, Paris 2007 Die Wahrheit und andere Erfindungen, Edition Moderne Zürich 2014 L’œuf, mit Noyau, Actes Sud.

    

Ausstellungen (Auswahl)

2014 Galerie Richter/Buxtorf, Lausanne 2013 Galerie Papiers Gras, Genf 2012 Nabokov Museum, St. Petersburg 2009 Cartoonmuseum, Basel (mit Noyau) 2007 Fumetto, Luzern 2005 Comic-Land Schweiz, Tokjo 2003 Galerie Martine Gossieaux, Paris 1999 Mutanten, Düsseldorf.

 

Mehr über Anna Sommer unter www.annasommer.ch.