Bewerbungsschluss 19.4.19 »

Bewerbungsunterlagen

Auskunft zur eigenen Erfahrung im Quartettspiel (seit wann, Repertoire), kurze Vita der Mitspieler, drei Quartett-Vorschläge für die Arbeit in der Klasse.

Jetzt bewerben

Musik als Klangrede

Kammermusik für Streicher

In der Meisterklasse geht es auf der Grundlage der Beherrschung des Notentextes und der Partitur um Artikulation, Melodie- und Phrasenbildung, Rhetorik, Klangfarben, Harmonien. Ziel ist die Erlangung der Freiheit, sich gegenseitig zuzuhören und durch die Musik in einen Dialog einzutreten, der die pulsierende Lebendigkeit des Musizierens erleben lässt. Darüber hinaus kommen Aspekte historischer und zeitgenössischer Musizierpraxis sowie instrumentaltechnische Fragen zur Sprache.

 

Teilnahmebedingungen

Das Angebot richtet sich an eingespielte Ensembles und Einzelteilnehmer auf hohem Instrumentalniveau (Studenten, Amateure und professionelle Musiker), die Streichquartette unter fachkundiger Anleitung erarbeiten möchten. Einzelteilnehmer können aufgenommen werden, wenn sich geeignete Ensemblepartner finden.

„Die pulsierende Lebendigkeit des Musizierens“

Hermann Meyer

1953–1964 musikalische Ausbildung in Zwickau, Berlin und Hamburg 1962/63 Auslandsstipendiat des DAAD in Paris bei André Navarra 1964–2003 Solocellist der Hamburger Symphoniker, Bamberger Symphoniker, Bayreuther Festspielorchester, New Zealand Symphony Orchestra Wellington, Augsburger Philharmoniker 1982–1986 Seminar für Aufführungspraxis bei Nicolaus Harnoncourt am Mozarteum Salzburg seit 1988 Künstlerische Leitung der Kammersolisten Augsburg.

 

Roswitha Killian-Priebe

1982–1992 musikalische Ausbildung bei S. Collot (Paris) und H. Fukai, Hochschule Hamburg, Meisterkurse bei W. Christ, H. Beyerle, H. Schlichtig, F. Druschinin, Amadeus Quartett seit 1984 ausgedehnte Konzerterfahrung in der gesamten Kammermusikliteratur durch vielfältiges Konzertieren seit 1987 engagierte Pädagogin seit 2001 Organisatorin zahlreicher Kammermusikkurse in Deutschland und der Schweiz seit 2005 Bratschistin des Nathan Quartett Hamburg.


  

Mehr über Hermann Meyer unter www.kammermusikkurse.com.

Porträtfoto H. Meyer: Alexander Meyer, Porträtfoto R. Killian-Priebe: Julia Lörinc