Bewerbungsschluss 19.4.19 »
Georges Wenger


Bewerbungsunterlagen

Kurzer Lebenslauf, fünf bis maximal zehn Fotos von eigenen Arbeiten; kurzes Statement zu den Erwartungen an die Meisterklasse.
Die Teilnehmerzahl ist auf zehn begrenzt; Kurssprache Deutsch und Englisch.


Jetzt bewerben

Marijke Verhoef

„While I’m working out an idea, I search for the right technique, this may be woodprint, litho, etching, silkscreen and print-outs. Many times it will be a combination of several techniques, called cross-over techniques.“
1946 geboren in Groningen; Studium an der Academy for Industrial Design in Eindhoven und der Free Academy of Visual Arts in the Hague; Dozentin für Bildende Kunst an der Free Academy of Visual Arts in the Hague; Arbeitsaufenthalte in Oxford, London und Belgien

Ausstellungen

Seit 1988 zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland; in ihrem grafischen Werk lässt sie sich von Relikten menschlichen Lebens aus Geschichte und Gegenwart inspirieren, beispielsweise von Fundamenten oder alten Landkarten; lebt und arbeitet in Leiden/NL.

„While I’m working out
an idea, I search for the
right technique“

Die Geschichte

Die Klasse arbeitet mit Holz, Linol und Pappe etc. Aus mehreren Drucken entsteht eine Serie von Bildern, die miteinander in Beziehung stehen, zum Beispiel eine Geschichte, ein Märchen oder eine Erzählung, die auf einem mitgebrachten eigenen Foto fußt.
Zunächst geht es darum, was mit unseren Werkstoffen möglich ist, sei es Multiplex, MDF oder ein gefundenes Holzstück. Dann beginnen wir auf die klassische Weise
mit Holz und Linol in schwarz-weiß. Wenn wir mit dem Material vertraut sind, werden wir Farbe hinzunehmen und experimentieren. Später sollte Zeit sein, sich mit der Technik der „verlorenen Platte“ zu beschäftigen und dazu Pappe und andere Materialien zu verwenden. Die Drucke werden von Hand, also ohne Druckpresse
hergestellt. Holz, Linol, Pappe kann in allen Größen verwendet werden.

Teilnahmebedingungen

Experimentierfreude und Neugierde; die Teilnehmenden sollten in wenigstens einer Technik der Druckgrafik gearbeitet haben.

Mehr über Marijke Verhoef unter www.marijkeverhoef.nl